Intensivseminare

7-Tageskurs von Sa., 30. Juli – Sa., 06. August 2022 (Sommerferien NRW)

MÄRCHEN-SEMINAR: „DER EISENOFEN“

Vom Joch elterlicher Fremdbestimmung
ins eigene Königreich

„Wo kommst Du her, wo gehst Du hin?“ (Brüder Grimm)

Haben Sie manchmal das Gefühl, „gelebt zu werden“ und in Ihrem Leben nicht selbst das Ruder in der Hand zu haben? Oft lassen wir uns von Vorstellungen leiten, die nicht wirklich unsere eigenen sind. Die therapeutische Erfahrung zeigt, dass dies meistens auf die biografische Prägung zurückzuführen ist, die uns immer noch in einer „inneren“ Abhängigkeit bzw. Fremdbestimmung leben lässt, wie einst real in der Kindheit.
Das Grimmsche Märchen „Der Eisenofen“ bietet einen Leitfaden, wie wir uns aus den leidvollen Verirrungen unseres Lebens befreien können und die Spur unserer tieferen Identität finden können. Dazu gehört immer das Bestehen einiger Prüfungen und die Begegnung mit dem gegengeschlechtlichen Anteil in uns.
Wenn wir uns diesen Anforderungen mutig stellen, werden wir mit Glück belohnt. Das Glück ist die Erfahrung von einer größeren Ganzheit, in der wir Gegensätze koexistieren lassen können. Wir können dann auch Verhaltensweisen und Glaubenssätze hinter uns lassen, die uns nicht mehr gerecht werden. Deshalb fühlen wir uns dann am Ende runder. Das Seminar lädt Sie herzlich ein, sich auf Ihren Weg zu machen, um mehr Potenziale aus Ihrem „inneren Gefängnis“ ins Leben zu bringen...

Themen

Irrfahrten im Leben zwischen Ursprung und Bestimmung
  • Die Bedeutung fehlender Elternteile (physisch oder durch mangelnde Präsenz)
  • Der negative Mutterkomplex sperrt den Königssohn ein: „Der Mutter-Sohn“
  • Die junge Vater-Tochter hadert mit Ihrer Verheißung auf ein eigenes Königreich
  • Lügen helfen nicht: Die Müllers- und Schweinehirten-Töchter bringen keine Befreiung
Innere Ablösung von den Eltern als Voraussetzung für gelingende  Liebe
  • Konfliktspannung in Beziehungen durch Erwartungen
  • Der Verzicht auf späte Elternliebe bringt Glück
  • Vereinigung der Gegensätze von männlich und weiblich im Symbol der Hochzeit
  • Das Königreich in uns – Die Synthese aller Kräfte
 

Seminardaten

Kursleitung:

Birgit Haus

Kursgebühr:


Termin:

Sa.; 30. Juli - Sa., 06. Aug. 2022 (Sa. um 13.00 Kursende)

Kursbeginn:

Sa., 30. Juli um 20.00 Uhr – Sa., 06. Aug. 2022 (Sa. 13.00 Kursende)

Kursende:

Sa., 06. Aug. 2022 um 13.00 Uhr

Zeiten:

So. - Fr. jeweils 10-13 Uhr & 16-19 Uhr 

Kursort:

Seminar-Hotel Rigi, Weggis, Schweiz


Infos zum Seminarhotel / Übernachtungsmöglichkeiten

Anmeldung:

telefonisch 0221 / 913 08 09 oder hier online

Ich melde mich verbindlich zu dem folgenden Seminar an:

Ich habe die Anmelde- und Rücktrittsbedingungen gelesen und stimme diesen zu:

Datenschutzerklärung

Die Angaben aus dem Kontaktformular werden zur Beantwortung der Anfrage erhoben und verarbeitet. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht.
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an psychosynthese-koeln@t-online.de widerrufen.

Bitte geben Sie den Wert, den Sie auf dem Bild sehen, in das Feld ein.
 
 
 

KONTAKT

Institut für Psychosynthese und 
Transpersonale Psychologie


Harald Reinhardt 
Eingang: Wieselweg 5
51109 Köln (Brück)


Tel: 0221 / 84 43 86

__________________________

Birgit Haus
Eingang: Marderweg 8
51109 Köln (Brück)


0221 / 84 49 22


Büro:  

+49-(0)221-84 49 22
0221-84 03 52
E-Mail schreiben

DOWNLOAD

Birgit Haus Programm 2020 zum Download
Vorträge auf CD  zum Download
Das Jahresprogramm von Harald Reinhardt ist in Bearbeitung
 
 

Unsere Seite nutzt Tracking Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten und stetig zu verbessern. Ich bin mit der Verwendung einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit widerrufen und ändern.